An den „Waldtagen“ mit den Staatsforsten unterwegs

Die Bayerischen Staatsforsten engagieren sich bayernweit mit zahlreichen Veranstaltungen bei den Deutschen Waldtagen, die bundesweit vom 18. bis zum 20. September 2020 stattfinden. Unter dem Motto „Gemeinsam! Für den Wald“ lädt der Forstbetrieb Neureichenau deshalb auch zu zwei Veranstaltungen in Neureichenau
und Haidmühle ein.

Der Wald liefert den nachwachsenden Rohstoff Holz und ist Arbeitsplatz, Naturschutz- und Erholungsraum. Informationen und insbesondere der Dialog über den „Wald im Klimastress“ sowie die Maßnahmen zum Schutz der Wälder stehen bei den Waldtagen im Mittelpunkt.

Zwei Exkursionen sind geplant

Am Freitag, 18. September, ist Treffpunkt um 9.30 Uhr am Forstbetriebsgebäude in Neureichenau, Dreisesselstraße 15, zu einer Exkursion in die Wälder rund um den Dreisessel. Thema der Veranstaltung: „Kampfumdie Fichte im Bergmischwald“
Sie endet gegen 16 Uhr. Es geht mit privaten Autos zum Start.

Am Sonntag, 20. September, lassen die Teilnehmer zusammen mit Bürgermeister Heinz Scheibenzuber in der Gemeinde Haidmühle die Geschichte wieder aufleben und pflanzen am Wanderweg zur „Madltanne“ wieder eine Tanne.
Start der Wanderung ist ab der Leopoldsreuter Straße 24 in Bischofsreut um 10 Uhr, sie dauert bis 12 Uhr.
Die Routen sind nicht barrierefrei.

Da die Teilnehmerzahl jeweils auf 20 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 12. September per Mail an gudula.lermer@baysf.de erforderlich.

Die Deutschen Waldtage 2020 sind eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und finden nach 2016 und 2018 dieses Jahr zum dritten Mal statt. − pnp

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.