Baustelle an der Staatsstraße in Frauenberg

Vom 23.05. bis zum 03.06.2022 führt die Fa. Bachl Bauarbeiten neben der Staatsstraße St 2120 in Frauenberg durch.

In diesem Bereich ist ein Teil der Fahrbahn gesperrt.

Übersichtskarte

 

Baustelle in der Ortsdurchfahrt Haidmühle

Vom 23.05. bis zum 03.06.2022 führt die Fa. Bachl Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Haidmühle gegenüber der Tankstelle Nebl durch.

In diesem Bereich sind der Gehweg und ein Teil der Fahrbahn gesperrt.

 

Vom 15. Mai bis zum Ende der Herbstferien fährt der neue „Dreisesselbus“

Der Fahrplan für die neue Buslinie ist angefügt und wird auch im kommenden Mitteilungsblatt nochmals für alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger veröffentlicht. Die Touristinfo bittet alle gastgewerblichen Betriebe, ihre Hausgäste über die neue Busverbindung zu informieren. Die Gemeinde Haidmühle bedankt sich recht herzlich beim Landkreis Freyung-Grafenau für die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region.

Laut Pressemitteilung des Landratsamtes wird mit der neuen Linie 606 - Dreisesselbus die attraktive Wanderregion Dreisessel erschlossen. Diese Linie führt von Waldkirchen nach Jandelsbrunn, Neureichenau, Dreisessel, Grenze Nové Údolí, Philippsreut und zurück.

Im Laufe der Sommersaison 2022 sind zudem noch Fahrradanhänger geplant. Der Landkreis Freyung-Grafenau kommt damit der in den letzten Jahren stark gestiegenen Nachfrage nach Fahrrad- und E-Bike-Mitnahme nach.

Dreisesselbus - Linie 606: Frauenberg - Dreisessel - Haidmühle - Grenzübergang "Nove Udoli" - Auersbergsreut - Bischofsreut -  Schwarzenthal - Philippsreut  -->Link: Linie 606 Fahrplan_Dreisesselbus.xlsx (freyung-grafenau.de)

                           Linie 401: Hinterfirmiansreut - Philippsreut - Hinterschmiding - Freyung                                                                                          --> Link: Linie_401.pdf (freyung-grafenau.de) 

                           Linie 501:  Waldkirchen - Jandelsbrunn - Neureichenau - Haidmühle - Philippsreut                                                                         --> LinkFahrplane_Linienbuendel_5.xlsx (freyung- grafenau.de)

(Quelle: Landratsamt Freyung-Grafenau)

 

B12 bei Garham: Anprallschutz an Tunneleingang schützt künftig die Autofahrer

Eine für die Verkehrssicherheit sehr wichtige Baumaßnahme steht am Tunnel der B12 bei Garham bevor: Dort wird eine Betongleitwand als Anprallschutz im Portalbereich nachgerüstet. Die Arbeiten beginnen am 16.05.2022, sie werden voraussichtlich bis Anfang Juni dauern. Während der Arbeiten ist eine halbseitige Sperrung der B12 im Bereich des Tunnels erforderlich.

(Quelle: Staatliches Bauamt Passau)

Aktuelle Informationen zur Grundsteuerreform in Bayern

weiterführende Links zur Grundsteuerreform vom Bayerischen Landesamt für Steuern (Quelle)

2022-04-28 Merkblatt_ELSTER-Transfer

Veröffentlichung 2022-04-28 Textbeitrag_für_kommunale_Veröffentlichungen

Der Geschäftsbereich Pflege stellt sich vor Online-Veranstaltung, Montag 30. Mai 2022, von 11:30 bis 13:00 Uhr

-->Das detaillierte Programm sowie alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer unter folgendem Link:

MD im Dialog Der Bereich Pflege stellt sich vor

Brücke über Staatsstraße 2131 wird saniert: Umleitung für Verkehr aus und nach Waldkirchen

Die Fahrbahnsanierung auf der St 2131 bei Deching ist fast abgeschlossen, ab Donnerstagabend wird die Straße für den Verkehr freigegeben. Um das für Straßenbaumaßnahmen zur Verfügung stehende Zeitfenster zu nutzen, beginnt am Montag, 09.05.2022, bereits die nächste Baustelle: Die Brücke über die St 2131 zwischen Waldkirchen und Außernbrünst wird instandgesetzt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Juli dauern. Während der Arbeiten ist eine Sperrung des Bauwerks im Bereich der Abfahrt Richtung Außernbrünst/Passau bzw. der Auffahrt nach Waldkirchen erforderlich. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Quelle: Staatliches Bauamt Passau

 

DER ZENSUS 2022 STARTET AB DEM 02. MAI 2022

Ab dem 2. Mai startet der Zensus bzw. die Volkszählung in die erste Phase, die Vorbegehung. In diesem Zusammenhang werde alle zur Befragung ausgewählten Adressen aufgesucht und die Namen laut Klingelschild bzw. Briefkastenschild aufgenommen. Die Erhebungsbeauftragten gleichen hierbei die Angaben zum Erhebungsbezirk auf ihrem Tablet mit der Situation vor Ort ab. Hierfür ist es für die Erhebungsbeauftragen möglicherweise notwendig, Grundstücke zu betreten. Nach der Vorbegehung erhalten die ausgewählten Adressen eine Terminankündigung zur Befragung per Post.
Ab 15. Mai starten die Befragungen der einzelnen Haushalte. Zum angekündigten Termin weisen sich die Erhebungsbeauftragten mit einem Ausweis aus. Anschließend wird ein digitaler Fragebogen ausgefüllt. Die zur Umfrage ausgewählten Personen sind dabei gesetzlich verpflichtet, Auskunft zu geben, damit die geforderte hohe Qualität der Zensus-Ergebnisse erreicht werden kann. Das Landratsamt Freyung-Grafenau bittet um Verständnis.

25.04.2022 Pressemeldung Landratsamt Freyung-Grafenau

Bürgerumfrage zum ÖPNV im Landkreis Freyung-Grafenau

Verehrte Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde!

Das ÖPNV-Team des Landratsamts führt zurzeit eine umfassende kreisweite Befragung zur Zufriedenheit mit dem ÖPNV durch. Ziel der Befragung ist ein detailliertes Bild zum aktuellen Zustand des ÖPNV im Landkreis. Dafür wurde die TU Dresden vom Landratsamt beauftragt. Die Bürgerbefragung findet im Rahmen des ÖPNV-Modellprojekts „Digitale Mobilitätsinnovationen in Freyung-Grafenau (DiMoFRG)“ statt. Die Ergebnisse fließen unmittelbar in die Umsetzung der geplanten Maßnahmen im Landkreis.

Bitte nehmen Sie an der Befragung auch teil, wenn Sie den Bus aktuell nicht nutzen und füllen Sie den Fragebogen vollständig aus.

Hier kommen Sie direkt zur Online-Befragung: bit.ly/dimofrg

 

Herzliche Einladung

Lehrgang zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger/zur Geprüften Natur- und Landschaftspflegerin 2022/2023

Die Regierung von Oberfranken führt im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wieder einen Fortbildungslehrgang zum Geprüften Natur- und Landschaftspfleger/zur Geprüften Natur- und Landschaftspflegerin 2022/2023 durch.

Pressemeldung der Regierung von Oberfranken

Quelle: Regierung von Oberfranken

 

Sperrung des Teilstücks des Adalbert-Stifter-Geh- und Radweges beim Felsdurchbruch in Frauenberg wegen Steinschlaggefahr für die gesamte Sommersaison 2022

Notfallpass liegt in der Gemeindeverwaltung aus

Ab sofort können in der Gemeindeverwaltung Notfallpässe mitgenommen werden.

 

„Zukunftsdialog Heimat.Bayern“ - Bürgerbeteiligung und Bürgerumfrage „Heimatspiegel Bayern 2022“

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten führt in Kooperation mit der Bayerischen Staatskanzlei einen breit angelegten „Zukunftsdialog Heimat.Bayern“ durch – für einen konstruktiven, ideenreichen und visionären Austausch in Zukunftsfragen unserer bayerischen Heimat.

Im Mittelpunkt dieses Dialogprozesses stehen Bayerns Bürgerinnen und Bürger. Sie werden intensiv eingebunden und können ihre Ideen und Meinungen zu verschiedenen Heimatthemen und Entwicklungen in Stadt und Land einbringen.

Ziel ist es, gemeinsam eine Zukunftsvision zu entwickeln. Die Menschen in allen Regionen Bayerns sind dabei wichtige Impulsgeber – jeder kann sich in den Prozess aktiv vor Ort und online einbringen.

Bürgerbeteiligung

Vor Ort findet u. a. auch im Regierungsbezirken Niederbayern am 16.05.2022 im Alten Rathaus in Passau eine Regionalkonferenz statt.

Die Anmeldung bzw. Bewerbung zu den Regionalkonferenzen erfolgt über das Portal unter www.heimat.bayern/zukunftsdialog. Für eine faire Vergabe werden die begrenzten Teilnehmerplätze im Losverfahren vergeben.

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich – unabhängig von einer Teilnahme an der Veranstaltung vor Ort – über das Portal online unter www.heimat.bayern/zukunftsdialog einbringen, Themen benennen und gewichten sowie Fragen stellen, die in den weiteren Prozess einfließen.

Bürgerumfrage

Parallel zu den Regionalkonferenzen besteht die Möglichkeit, an der großen bayernweiten Bürgerumfrage „Heimatspiegel Bayern 2022“ mitzumachen. Das Heimatministerium erhebt damit die gefühlte Lebensqualität und das individuelle Empfinden unserer Einwohner zu verschiedenen Heimatthemen. Ziel ist, das künftige Handeln noch stärker an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort auszurichten.

Die Umfrage wird vom 16. März bis 31. Mai 2022 durchgeführt. Interessierte können den Umfragebogen direkt im Internet unter www.heimat.bayern/heimatspiegel ausfüllen und abschicken oder den ausgefüllten Bogen auf dem Postweg an das Heimatministerium einsenden. Die Ergebnisse der Befragung werden anonymisiert erfasst und dienen der ministeriumsinternen Verwendung für den weiteren Zukunftsdialog sowie künftige Maßnahmen und Entscheidungsprozesse. Als Dankeschön fürs Mitmachen pflanzt das Heimatministerium für die ersten 1.000 Rückläufe gemeinsam mit den Bayerischen Staatsforsten je einen Baum im Rahmen des Umbaus der Wälder zu klimatoleranten Mischwäldern und verlost drei Familien-Jahreskarten der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung.

Weitere Informationen zum „Zukunftsdialog Heimat.Bayern“ finden Sie im Internet unter www.heimat.bayern/zukunftsdialog. Der Prozess wird auch auf Facebook begleitet unter „Zukunftsdialog Heimat.Bayern“. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das E-Mail-Postfach heimat@stmfh.bayern.de.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat/Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

 

Förderprogramme der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Hier erfahren Sie mehr über Förderprogramme der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt: Förderung - Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Fördermöglichkeit für Kleinprojekte in der ILE Abteiland

Wie in den letzten beiden Jahren besteht auch 2022 die Möglichkeit, Kleinprojekte von Bürgern, Vereinen und Institutionen im Rahmen des Regionalbudgets der ILE Abteiland zu fördern. Hierfür stehen insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung – 90.000 Euro kommen vom Amt für Ländliche Entwicklung, 10.000 Euro legen die elf ILE Abteiland-Kommunen noch oben drauf.

Einzelpersonen, Vereine und Institutionen können zeitnah ihre Ideen einreichen, mit denen sie beispielsweise die Jugendarbeit stärken, zum Natur- und Umweltschutz beitragen, oder das kulturelle Leben bereichern. Förderfähig sind Projekte mit Kosten zwischen 500 und 20.000 Euro – der maximale Fördersatz beträgt 80 Prozent, ist jedoch auf 10.000 Euro je Projekt begrenzt. Wichtig ist, dass mit den Projekten vorher nicht begonnen wird. Abzuschließen sind sie bis September 2022.

Das Antragsformular für die Förderanfrage, das Infoblatt mit den Anforderungen an die Projekte sowie weitere Formulare können ab sofort auf der Homepage der ILE Abteiland www.abteiland.de heruntergeladen werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Projekte den Bürgern dienen und die Lebensqualität steigern sollen.

Projektvorschläge können bis 25.02.2022 und 25.03.2022 bei der verantwortlichen Stelle für das Regionalbudget der ILE Abteiland, dem Markt Untergriesbach, Tobias Hegedüsch, Marktplatz 24, 94107 Untergriesbach, Tel. 08593 9009-22 (tobias.hegeduesch@untergriesbach.com), eingereicht werden. Vorab ist das Projekt mit der betroffenen Kommune, in der es umgesetzt wird, abzustimmen. Über die eingereichten Projektvorschläge wird anschließend in einem Gremium beraten.

Soweit Fragen bestehen, steht die Umsetzungsbegleiterin der ILE Abteiland, Edith Stadlmeyer Tel. 08581 202-61 (abteiland@waldkirchen.de) gerne zur Verfügung.

Quelle: ILE Abteiland

Förderprogramm Digitalbonus.Bayern

Der Freistaat Bayern unterstützt kleine Unternehmen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Informationsbroschüre Förderung

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

3. Auflage der Notfall- und Vorsorgemappe des Landkreises Freyung-Grafenau

Nachdem die 2. Auflage der Notfall- und Vorsorgemappe in einer Auflagenzahl von 10.000 Stück aufgrund der starken Nachfrage und des großen Interesses bereits wieder vergriffen ist, hat der Landkreis Freyung-Grafenau nunmehr die 3. Auflage der Notfall- und Vorsorgemappe herausgebracht.

Das Druckwerk liegt in der Gemeinde Haidmühle kostenlos zur Abholung bereit und ist auch über das Büro für Senioren und Menschen mit Handicap im Landratsamt Freyung-Grafenau, Tel.: 08551 57-332, E-Mail: senioren@landkreis-frg.de oder handicap@landkreis-frg.de erhältlich bzw. per Download unter: www.freyung-grafenau.de/Gesundheit-und-Soziales/Senioren - Rubrik Informationen/Notfall- und Vorsorgemappe.

Quelle: Landratsamt Freyung-Grafenau

Mobilfunkturm in der Gemeinde Haidmühle geplant

Der Netzbetreiber Telefónica Germany GmbH & Co. OHG beabsichtigt, im Ortsteil Haidmühle einen Mobilfunkturm zu errichten (Schreiben vom 23.12.2021).

Es ist geplant, dass der Gemeinderat in einer der nächsten öffentlichen Sitzungen dazu beraten wird.

Der Suchkreis ist aus dem Schreiben der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG ersichtlich.

Mobilfunkturm in der Gemeinde Haidmühle geplant

Der Netzbetreiber Telefónica Germany GmbH & Co. OHG beabsichtigt, im Gemeindebereich Haidmühle auf dem Flurstück 890, Gemarkung Bischofsreut, (Eigentümer Freistaat Bayern, Forstverwaltung) einen Mobilfunkturm zu errichten (Schreiben vom 03.11.2021).

Es ist geplant, dass der Gemeinderat in einer der nächsten öffentlichen Sitzungen dazu beraten wird.

Der geplante Standort ist auf dem angefügten Lageplan gekennzeichnet. Zum Schreiben der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG.

Parkgebühren in der Gemeinde Haidmühle

Die Parkgebühr beträgt täglich in der Zeit von 05:00 Uhr – 21:00 Uhr für geparkte

  1. Kraftfahrzeuge (Pkw und Kraftrad)
  • je angefangene ½ Stunde     0,50 Euro
  • für ein Ganztagesticket (ab 5 Stunden)     5,00 Euro
  1. Wohnmobile, Wohnwägen, Kraftfahrzeuge mit Anhänger ( nur an den Rad-Wander-Loipen-Zentren )
    Busse ( nur am Rad-Wander-Loipen-Zentrum Bischofsreut oder Grenzübergang Haidmühle )
  • je angefangene 1/2 Stunde             0,50 Euro
  • für ein Halbtagesticket (ab 5 Stunden)     5,00 Euro
  • für ein Ganztagesticket (ab 10 Stunden)   10,00 Euro

Den Parkscheinautomaten finden Sie an den Rad-/Wander-/Loipenzentren in Haidmühle, Bischofsreut, Frauenberg - nur dort können die Tickets gezogen werden.
Ebenso sind Digitale Parkscheine erhältlich über „Parkster App“ für Android und IOS.

Hier klicken für weitere Informationen zur Parkgebühren, Dauerparkscheine und Beschreibung der Parkplätze!

Verordnung über die Erhebung von Parkgebühren in der Gemeinde Haidmühle (Parkgebührenordnung) vom 11. Februar 2021