Radtouren-Highlights im Dreiländereck

Der Frühling ist das und der Sommer kommt immer näher. Jetzt ist die Zeit die Fahrräder zu aktivieren und Touren zu starten.
Die Dreiländereckregion auf einer der vielzähligen Forst- und Waldwegen auf zwei Rädern erkunden.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl an Radwegen für Ihre Tourenplanung:

Mountainbike-Reiseroute „TransBayerwald“
„Die TransBayerwald ist eine gänzlich eigenen Tour mit individuellem Charakter und wilden Zügen“
Die Gesamststreckke von ca. 700 km wird aufgeteilt in zwei Siebentages-Etappe – durch die schönsten Gegenden von Klein-Kanada, wie der Bayerische Wald gerne genannt wird. Die Süd-Route verläuft von Furth im Wald nach Passau und orientiert sich am Donaukamm.
Die Nord-Route verläuft von Passau nach Furth im Wald und orientiert sich am Grenz- und Arberkamm. Die Dreiländerregion durchqueren Sie durch königliche Trails mit dem Höhepunkt am sagenumwobenen Dreisessel (1312 m)

Ab Juni 2019 wird am Dreisessel ein TransBayerwald-Fotopoint errichtet mit einer Holzskulptur Namens „der Bezwinger“. Aktuell wird die Beschilderung entlang der Strecke ausgebracht – spätestens ab Frühjahr 2019 ist die Trans Bayerwald dann vollständig ausgeschildert!

Weitere Informationen unter: www.trans-bayerwald.de

Adalber-Stifter-Radweg
Auch die kleinen Radler können auf dem Adalbert-Stifter-Radweg ohne viel Anstrengung dahin cruisen.
Der Radweg verläuft mit einer sanften Steigung auf der ehemaligen Bahnstrecke von Haidmühle bis nach Waldkirchen.
Dabei erleben Sie einen erholsamen Naturgenuss in den bayerischen Bergwäldern mit lieblichen Bachtälern, weitflächige Wiesenhänge und urige Felsformationen in idyllischer Hügellandschaft.

Hier geht´s zum Flyer

Dreiländer-Radweg
Das Radlvergnügen der besonderen Art: diese Tour verbindet drei Länder in einer Radrunde.
Der leicht bis anspruchvolle Streckenverlauf führt von Haidmühle über den Schwarzenberger Schwemmkanal durch den Böhmerwald und schließlich hoch hinauf auf eine Kuppe, dem Grenzübergang Rossbach zwischen Tschechien und Österreich. Vorbei an der Talstation des Skigebietes Hochficht verläuft die Strecke über Schwarzenberg, von wo aus ein phantastischer Weitblick in das Mühlviertel und über die Donauebene möglich ist. Über Oberschwarzenberg und den kleinen Grenzbach ‚Furth‘ erreicht man schließlich wieder Haidmühle im Bayerischen Wald.

Sollten Sie noch Informationen oder Kartenmaterial benötigen fordern Sie dies bei der Tourist-Info problemlos an:
E-Mail: tourismus@haidmuehle.bayern.de / Tel. +49 (0)8556 97263-20