Ehrung der Teilnehmer am Luftballon-Weitflug-Wettbewerb 2019

EDie Sieger des Luftballon-Weitflug-Wettbewerbs anlässlich des Volksfestes Bischofsreut 2019 wurden geehrt. Trotz der vielen Teilnehmer wurden insgesamt nur zwei Luftballon-Karten gefunden und an die Gemeinde Haidmühle zurückgeschickt

Die weiteste Strecke flog der Luftballon von Emil Polczer aus Stuttgart, der mit seiner Familie die Sommerferien bei seinen Großeltern in Bischofsreut verbracht hatte.
Der Luftballon von Emil wurde im ca. 80 km entfernten Ort Heinrichs bei Weitra in Niederösterreich gefunden.

Das Geschenk für Emil nahm seine Oma Doris Polczer (l.) entgegen

Die zweite Karte gehörte zum Luftballon von Lena Blöchl aus Bischofsreut.
Dieser Luftballon flog eine Strecke von ca. 20 km und wurde in Arnostov in Tschechien gefunden.

Freuen sich zusammen über die Urkunde: (v. l.) Gewinnerin Lena Blöchl und Kerstin Strixner

Tourismuschefin Kerstin Strixner gratulierte in Namen der Gemeinde sowie der Bürgermeisterin Margot Fenzl den Gewinnern ganz herzlich und überreichte neben der Urkunde natürlich auch kleine Geschenke.

Für die gespendeten Preise bedankt sich die Gemeinde Haidmühle bei der Sparkasse Freyung-Grafenau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.